Rasiermesser Test/Review First Class

Rasiermesser Test/Review First Class

Hallo zusammen,

Zuerst mal sorry das ich mich nimmer so oft blicken lasse derzeit, aber ist wieder etwas stressig, aber Stoff zu berichten habe ich eigentlich ohne Ende :).

Heute habe ich endlich mein 6/8 Messer von dem Senol Ersen (www.Rasiermesser.biz) eingeweiht und getestet.
Ich hatte mit dem Senol paar Sachen gegen paar Messer getauscht, um mir ein eigenes Bild von seinen Messern machen zu können und um in unserer Facebookguppe und hier darüber berichten zu können.

Zuerst mal musste ich meine Messer zusammenbauen, das war aber mein Wunsch, weil ich es einfach  etwas verändern wollte.

image

Dann wurde das Messer natürlich erstmal geschärft und abgezogen.
Das schärfen war kein Problem, aber auch nicht so einfach wie bei den Dovos.

image

Geschärft wurde auf dem Naniwa 800/alten gelben Belgier/Thüringer, danach gab’s 40 Züge auf Leinen und 100 Züge auf meinem xxl Riemen.

Das Messer bestand den Haartest auf gesamter Länge und ca 1.5 cm vom Haltepunkt entfernt.

!!!! Kleiner Hinweis !!! 
Der Haartest ist nur ein Indinz und man sollte sich nicht darauf verlassen, denn nur das Ergebnis bei der Rasur zählt!

Heute war wie gesagt die erste Rasur mit dem Messer, wie es die Schärfe auf Dauer hält wird sich erst noch zeigen.

Also gab’s heute folgende Sachen:

Heiße Dusche mit Speick Shampoo und Scottish fine Soaps Cinnamon Seife.

Anschließend gab’s grünes Proraso Pre und Speick Rasiercreme, aufgeschäumt mit dem New Forest 2 Band in meiner vintage Schwarzkopf Rasierschale.

Nun aber zu dem 6/8 Rasiermesser vom Senol:
Ist ein schön singender und sehr sanfter Weggefährte, welchen ich fast überhaupt nicht gespürt habe.

Zum Schluß gab’s noch einen Schuß Speick Aftershave und ich bin startklar für einen gemütlichen Abend.

Wirklich tolle Rasur und bin gespannt was die Zukunft bringt und wielang es die Schärfe hält.
Ich halte euch auf dem laufenden.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende